Dienstag, 24. Juni 2014

Tag 3 des Comicsalons

Ein neuer Tag beim Comicsalon und im Rückblick der Wuseligste. Auch ein Plus: Der Umsatzrekord! Und eben viel los, was nicht angenehmer wurde durch die Tatsache, dass wir alle nur wenige Stunden geschlafen hatten, nach dem ausgiebigen After-Gala-Feiern. Aber genossen haben wir das Comicfestival-Leben in vollen Zügen natürlich trotzdem. Inzwischen geübter und entspannter erfüllten wir Signierwünsche und Kaufwünsche und standen den Besuchern Rede und Antwort am Jaja-Stand. Da die Jaja-Horde an diesem Tag auch nochmal anschwoll und wir viele Hände hatten, konnte jeder auch ausgiebig das Drumherum des Salons geniessen, auf der Leseterasse lesen, Comics kaufen, die Ausstellungen sehen, alte Bekannte treffen, quatschen und neue Kontakte knüpfen und Comicmenschen kennenlernen.
Dem Spirit des Comicsalons war nun alle erlegen.

Verlegerinnen-Bruder Jan Köhn kam heute mit seiner 360°-Filmkamera vorbei und ich drehte ne Runde, bevor die Türen fürs Publikum öffneten. "Quick & dirty", also gar nicht groß fein nachbearbeitet, ist der Film hier zu sehen & man kann auch reinlauschen, die samtene Stimme (the Voice) wünscht den Künstlern und Ausstellern einen schönen Tag.


16. Internationaler Comicsalon Erlangen - around from Annette Köhn on Vimeo.

Und der Tag in Bildern:
Jenny war heut gut beschäftigt mit Signieren und hat noch einige extra Zeit aufgewandt, neue Fans glücklich zu machen!
Gewusel am Stand und nettmann links im Bild.
Der Stand hinterrücks & die weltbeste Verlagsassistentin Sarah Marschall von vorne. Foto: Olaf Nowacki
Sunny-side-up auf der Leseterasse, die Verlegerin mit zukünftigen Projekten auf dem Schoß (Kinderbuch Krokodilsgeburtstag) Fotos: Olaf Nowacki
Da haben sich 2 gefunden! Maki Shimizu und Mumin.
Alle lieben Mumin. Foto: David Hartfiel
Zur Freude Aller! Jenny signiert!
Alles lief ungefähr nach Plan. Foto: David Hartfiel
Wusel wusel und wie schreibt man nochmal ne Quittung? Foto: David Hartfiel
Das Jaja-Klein-Fein-Regal. Foto: David Hartfiel
Foto: David Hartfiel
Tine Pape und Paulina Stulin signieren. Foto: David Hartfiel
Tine Pape zeichnet... an Beule - Band 2 ?

Jetzt sind die Jungs dran & mal eine etwas andere Perspektive
Hier wird der Verlegerin just ein Manuskript vorgelegt!
Jaja...


Die Messe ist rum und das private Abendprogramm geht los. Natürlich erstmal mit einem leckeren Abendessen, die fränkische Küche mundete fast allen.

Oh, lecker, was gibts hier denn!?
"Prösterle" wie da Frange sacht.
Daniel beim Zeichnen.

Tja, nach Brot kommen die Spiele: Man kann es so oder so machen, entweder guckt man dem Spiel zu, oder man zeichnet, die, die das Spiel angucken. Daniel, Maki und Jenny haben sich als zeichnende Beobachter betätigt.

Wimmel-Publikum von Maki Shimizu
Also die beiden Nasen hier haben wohl geglotzt. Es war aber auch echt spannend! Deutschland-Ghana 2:2
Und nach dem Spiel gab es noch Musik, Tanz und Bier und draußen in der kürzesten Nacht des Jahres plaudern und feiern.

Keine Kommentare:

Kommentar posten