Mittwoch, 15. November 2017

TÜTI ist da & Jaja-Lese-Quartett

Frisch gedruckt und offiziell erschienen ist unsere kleine Endjahres-Überraschung:

Tüti
von Dominik Wendland
 
Tüti ist der Name der Hauptprotagonistin dieses Comic-Thrillers in drei Akten und Tüti ist eigentlich nur eine Plastiktüte.
Im ersten atmosphärischen Akt widmet sich Tütis ambivalenten Handlungen, die sich vorsätzlich unklar zwischen bewusster Entscheidung und zufälliger Begebenheit bewegen.
Der kriminologische Plot reicht vom Konflikt zwischen einer Art Bande, zu der auch Tüti gehört, und der lokalen Exekutive über Mord und Revolution bis hin zu Tütis Schreckensherrschaft.
Der Comic spielt durch seinen vom Wind getragenen Hauptcharakter mit den Erwartungen der anderen Protagonisten, wie auch denen des Lesers. Dominik Wendland erzählt seine Geschichte spannend und mit einer guten Portion Humor und Tüti ist einfach mit all seinen Moves ein überzeugend authentischer und sympathischer Comicheld.

Softcover, 17x24 cm, 88 Seiten in Farbe
ISBN 978-3-946642-29-9
14.- EURO 
 --- > get it bei Jaja! (Shop-Link) 

Hier noch ein paar Fotochens:

 
 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏 👏
Jaja-Lese-Quartett am 23.11.

Jaja Verlag und Modern Graphics Kastanienallee laden Euch herzlichst ein, aus sagenhaften 4 Comics des Jaja Verlags vorgelesen zu bekommen von den echten original Autoren / Comiczeichnern!
Im Anschluss an die vier kurzweiligen und visuell unterstützten Comiclesungen signieren die Autoren gern für Eure Weihnachtsgeschenke in die Comics rein und wir können noch eine Weile zusammenstehen, plaudern und auf TÜTI anstoßen!

Das Programm startet pünktlich um 20 Uhr:

IMMIGRANT STAR
von Federico Cacciapaglia

ADAGIO N°3 - MINDVOLLNESS
von Maki Shimizu

PAPA DICTATOR
(Lesung und Background-Info-Präsentation)
von Michael Beyer aka mic

TÜTI
von Dominik Wendland
 
WO?
MODERN GRAPHICS
Kastanienallee 79
10435 Berlin
modern-graphics.de/Modern-Graphics-im-Prenzlauer-Berg

Freitag, 3. November 2017

Unser IMMIGRANT STAR und italia belle


Längst überfällig, dieser Post! Der IMMIGRANT STAR ist unlängst erschienen.

In dem Comic ist der Künstler und Erdling Ziggy mit seinem Raumschiff in Waschmaschinenform im All unterwegs und ersucht bei insgesamt 11 Planeten um einen Job... es ist nicht immer leicht, bzw. eigentlich nie, auch wenn man, wie Ziggy, soviel Bereitschaft zur Anpassung mitbringt. Achja, dabei hat er auch seinen Freund Bowie, das Einhorn.
Auf seiner Reise passieren ihm die verrücktesten Dinge und die Außerirdischen sind auch so, wie man sie sich nie vorgestellt hätte. Da hat ein Comiczeichner wohl eine blühende Fantasie? Ja, hat er! Was Federico Cacciapaglia da auf 288 (!!!!) Seiten zusammenreimt ist in höchstem Maße unterhaltsam, intelligent und souverän gezeichnet. Ein Weltraum-Epos gar,  mit Anspielungen und Weltbild-Interpretationen gespickt.


IMMIGRANT STAR
Softcover 17 x 24 cm 288 Seiten in S/W und Farbe
in englischer Sprache 
ISBN 978-3-946642-22-0
12,00 € 
Tolle Preisanpassung! 12 Euro statt 20.- Euro!
Wir haben mal etwas am Druck gespart und sind nicht überzeugt von der Herstellungsqualität. Darum so viel günstiger.


Augenblicklich ist Federico beim Comicfestival BOCHA in Lucca (Toskana, Italien) und präsentiert dort seine Comics. Hier hat er einen Findeplan gezeichnet:


Hier nun ein paar Fotochens/Bilder vom IMMIGRANT STAR:


- - - - -

Und jetzt kommt hier noch ein kleiner Rückblick auf die Ereignisse Anfang Oktober.
Während Super-Jaja-Team Sarah und Hanna beim Hamburger Comicfestival den Jaja Verlag repräsentierten, waren vier Jaja-Comiczeichner in bella italia beim Scarabocchio Fest! Das organisierte Federico Cacciapaglia nämlich schon zum zweiten Mal im wunderschönen Pomaranca mitten in der Toskana. Wir hatten ein paar sonnige, inspirierende, entspannte Tage mit einem ganzen Haufen italienischer Comiczeichner... die folgenden Fotos erzählen ein wenig:

Links das Riesenplakat vom SCARABOCCHIO Fest, rechts das Siebdruck-Sieb für unsere Festivalbeutel
Mic signierte die LINUS-Ausgabe auf dem der dicke Papa Dictator prangt und malt ihn auch in groß. Auch am Start: Maki Shimizu, die ja immerhin sogar italienisch kann und Besucher und Mitmacher und Einheimische verzauberte... ;)
Ich hab mal so ein paar alte Italiener vor der Bar gezeichnet..
Große Fotowand aller Teilnehmer
Ja, wir hatten auch eine Show. Eine Papa Dictator Show 3-sprachig i schönen kleinen Theater von Pomarance!
Eine kleine Ausstellung gab es dann auch mit den Ergebnissen der Vortage
Romantisch!
Die schöne Spätsommer-Toskana hat mich auch zum Zeichnen inspiriert.


Freitag, 20. Oktober 2017

Das war also Frankfurt...

Anfang der Woche, also in der Nacht zu Montag sind wir von unserem Kurz-Trip nach Frankfurt zurückgekehrt. Voller Eindrücke, Comics im Kopf, Menschen, Tiere, Sensationen... hach, es war ein großer Spaß! Hier also eine kleine atmosphärisch-unterbetitelte Fotodoku.

Links im Bild:
Die PR-Abteilung schläft nie! Schon auf der Fahrt wird dokumentiert & der neueste krasse Scheiß von Jaja von uns selbst gefeiert:




Angekommen! Pünktlich zum Foodsharing & dann zur Comicparty im Mouson-Turm
Auf der großen Bühne werden life Comics gezeichnet zu Musik und Licht.
Meine liebste neue weltbeste Praktikantin Irini macht sehr schöne Stimmungs-Fotos. V.l.n.r. Annette, Federico, Maki
Hier steht SIT& DRAW, na das lassen wir uns nicht zweimal sagen. ;)
Und schon wird der Zeichenleidenschaft gefrönt. Links noch die Kollegen vom Schikkimikki-Zinedistro Matti & Leona.
Zeichnen geht immer.
Für die zwei Nächte wurden wir supi untergebracht und haben sogar ne Dachterasse. ;)

Samstag (14.10.): COZI startet in der Naxoshalle. Tine Fetz (This is not Uganda) und Maki Shimizu (Adagio 1-3, YUKI - portraits of our friends) waren mit einem eigenen Stand vertreten  Und viele Jaja-Autoren kamen zu Besuch und verbreiteten gute Stimmung. Hier im Bild Hanna Gressnich (Nichts ist doch schon etwas):


Am Sonntag dann noch:
Valentin Krayl (Weltenbummler), Joachim Brandenberg (Tobisch), Jan Vismann (Nomaden)... und hier im Bild ganz rechts: Burcu Türker (Süße Zitronen) und zweite von links: Paulina Stulin (Mindestens eine Sekunde / The Right Here Right Now Thing).

V.l.n.r.: Adrian (COZI-Team), Paulina, Maki, Annette, Federico, Burcu
Schöne Atmosphäre in der Naxos-Halle mit Comicelementen
Tische voller Comics, seufz!
Jaja-Comics & nebenan hat Maki Shimizu noch einen eigenen Tisch mit Druckwerken und Drucken.
Wir sind mal Jala, mal Lala, mal Jaja... Spaß!

Die Frankfurter Rundschau schickte einen Gesandten, der seine Erlebnissen in folgendem Artikel verarbeitete: LINK
Tätowieren lassen konnte man sich auch, also so richtig in echt! Trotz erlesener Auswahl an originellen Motiven trauten wir uns nicht:


Parallel und gleichzeitig auf der groooooßen Frankfurter Buchmesse positioniert sich Jaja solidarisch bei den Comic-Independents. Die Comicsolidarity präsentiert uns tagelang ganz wunderbar und im farbenfrohen Surrounding, Federico Cacciapaglia (Die Growls, Mjam mjam, Immigrant Star) ging auch mal zum Signieren vorbei:


Unser zukünftiger Autor Dominik Wendland (TÜTI !!!!) hat den Stand der Comic Solidarity mitbetreut und sehr engagiert gezeichnet, zum Zeichnen inspiriert und geplaudert und... nochwas, siehe Comicgeschichte von Jeff Chi zu gewissen Vorkomnissen: LINK


Dominik, wir freuen uns alle so auf TÜTI !!!! 
(ist just in Druck gegangen und schon Mitte November auf dem Markt)



Am Samstag um halb drei gab es dann eine Weltpremiere: Die Comic-Lesung ADAGIO N°3 - Mindvollness von Maki Shimizu, gelesen und dargestellt von Maki Shimizu und Annette Köhn.


Am Sonntag lasen dann noch Paulina Stulin und Burcu Türker aus altem und neuem Stoff:




Danke an Alle für ein erfülltes gelungenes geselliges comicaffines Wochenende!