Mittwoch, 22. Mai 2019

Presselandschaft September 2018 bis April 2019

Ui, das haben wir schleifen lassen. Dabei gab es so schönes Feedback aus der Presse...
Jetzt hat sich sehr viel angehäuft, was hier nun chronologisch dokumentiert wird:


September 2018

Im frisch erschienenen STRAPAZIN NR. 132 wird „Tüti“ von Dominik Wendland als Pflichtlektüre vorgestellt. Christian Meyer-Pröbst schreibt über die Hauptprotagonistin u.a.:
 Tüti ist ein Katalysator, der wie ein Opportunist die Menschen mal so mal so beeinflusst, ohne viel Zutun. Tüti ist eine Projektionsfläche, die dem eigentlichen Personal von Wendlands aberwitziger Geschichte ausreicht, sich letztendlich die Köpfe einzuschlagen.
Das Buch und eine Leserin desselben hat Kati Rieckenbach toll gezeichnet.

2. September
Der COMIC REPORT Blog nahm sich mal ausdrücklich keinen Comic zum Rezensieren vor, sondern unser neues Rezepteheft Wilde Kräuterparty von Tanja Hilgers.
LINK

Ende September erschien in der Südwestpresse ein ausführlicher Artikel zu „Tüti“ anlässlich Dominik Wendlands Auszeichnung mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2018, verfasst von Claudia Reicherter.
Freue mich über guten Riecher- Annette Köhn vom Jaja Verlag gibt mit „Tüti“ einen der aufsehenerregendsten Comics der vergangenen Jahre heraus.
LINK
 
Im Kulturmagazins cappuccino & espresso wurde unser Kochbuch Ein Jahr quer durchs Beet vorgestellt, inklusive einem Rezept und Verlosung.

Im Blog KAKAOSCHNUTEN werden Kinderbücher von Kindern (mit-)rezensiert und wir freuen uns über die Besprechung von Alles rosa.
LINK

Ende September fand in Pomarance, Italien, zum wiederholten Male das von Jaja-Comiczeichner organisierte Comiczeichnerfestival SCARABACCHIO statt. Mit dabei dieses Mal waren Mic, Klaus Cornfield und Maki Shimizu. Es entstand auch ein wunderherrliches Stop-Motion-Video:
Fou-fou drives to SCARABOCCHIO- Comicfestival and meets the Dictator:


- - - - -

November 2018

Dominik Wendland, Zeichner und Autor von „Tüti“, wurde ausgezeichnet vom BAYERISCHEN STAATSMINISTERIUM FÜR WISSENSCHAFT UND KUNST mit dem  „Bayerischen Kunstförderpreises 2018“ in der Sparte Literatur und nun fand die Preisverleihung in München statt. 
LINK

Auch im November ausgelobt wurde der Rudolph-Dirks-Award und „Tüti“ hat es auf die Shortlist in der
Kategorie EXPERIMENTAL / ALTERNATIVE geschafft!



- - - - - 

Dezember 2018


DIE Nachricht des Jahresendes ist dann wohl, dass Maki Shimizu das vom Berliner Senat erst zum zweiten Mal ausgelobte Berliner Comicstipendium gewinnt!
Dazu gab es einen extra Blog-Post: LINK
Lars von Törne berichtete ausführlich im Tagesspiegel: Berlin vergibt zum zweiten Mal Comicstipendium (8.12.18)
LINK

In der Lifestyle-Zeitschrift JOLIE wird der Taschenkalender 2019 für kreative Planer von Annette Köhn empfohlen!

10. Dezember
In der PAGE werden Die 14 besten Geschenkideen für Designer vorgestellt, mit dabei Feine Falterei von Franziska Panitz und Susanne Blume.
LINK

14. Dezember
Und auch in der PAGE werden schöne Design-Kalender für 2019 vorgestellt und da gesellen sich von Jaja der Taschenkalender 2019 für kreative Planer von Annette Köhn und der Familienplaner 2019 von Marie Geißler hinzu...
LINK

20. Dezember
Der Tagesspiegel, bzw. seine Comicredakteure haben wieder die Comics des Jahres 2018 gewählt und MAERTENS von Maximilian Hillerzeder landete auf Platz 2 !!! Oh, wow!
... Die Krimi-Groteske „Maertens“ von Maximilian Hillerzeder (Jaja, 160 S., 18 €) „besticht durch Einfallsreichtum in Figurengestaltung und grafischem Erzählen“, findet Barbara Buchholz. Die Geschichte, in der der Hobbykriminalist Maertens an einen rätselhaften Entführungsfall gerät, sei „auf eine unaufdringliche Art skurril“. Und Oliver Ristau schreibt: „Die Freude am Ausprobieren ist deutlich spürbar – eine im deutschen Comic viel zu oft vernachlässigte Tugend.“
LINK

 
- - - - - 

Januar 2019

Bei COMICGATE wurden die TOPCOMICS 2018 gekürt und mit dabei von Jaja: MAERTENS von Maximilian Hillerzeder.
LINK

Im Rezensionsblog COMICKUNST hat Peter Hetzler seine TOP10 Comics des Jahres 2018 gekürt und mit dabei ist MAERTENS von Maximilian Hillerzeder.
LINK

Im Lifestyle Blog LAVIVA geht es in dem Beitrag Dafür bist du nie zu klein! um Kinderbücher, die helfen, über schwierigere Themen zu sprechen, zum Beispiel um unser traurig-schönes Buch Vom Verschwinden der Tiere mit Illustrationsstudenten aus Münster.
LINK

Der neue Blog FISCHPOTT hat sich Immigrant Star von Federico Cacciapaglia mal genauer angeschaut und schreibt...
LINK

Im Xaver hat Wolfgang Brenner unser kleines Eintragebuch Mein Sprachbüchlein von Marie Geißler besprochen.

Im Blog OH KIDDO bespricht Irene Maria Gruber u.a. Mein Familienbuch von Marie Geißler: Mehr als Vater-Mutter-Kind: Familienmodelle in Kinderbüchern, auch erschienen im BIORAMA Magazin.
LINK 

...und dann Ende Januar hat sie unsere Illustratorin Marie Geißler zu ihren Jaja-Machwerken und weiterer Veröffentlichungen ausführlich interviewt:
„Es rattert dann in der Maschine“ – Illustratorin Marie Geißler im Interview

LINK
 

- - - - - 

Februar 2019

17. Februar
Im Rezensionsblog COMICKUNST schreibt Peter Hetzler über Ein kleiner Schritt für die Menschheit von Joachim Brandenberg und Betty Hill von Seda Demiriz.
LINK

28. Februar
Bei DEUTSCHLANDFUNK befasste sich Andrea Heinze mit Betty Hill von Seda Demiriz. Inklusive Interview!
LINK

- - - - - 

März 2019

3. März
Buchbesprechung von  Ein kleiner Schritt für die Menschheit von Joachim Brandenberg in der Sendung Literaturagenten des rbb mit Flix. Und Flix hat versucht den Zeichner zu kopieren!!!
LINK
Hier das Rezensions-Video:



4. März
Im Blog FISCHPOTT geht es um unser Ausnahme-Kinderbuch "Sind wir schon zuhause? Are we home yet? geschrieben und zusammengenäht von Anita Leutwiler.
LINK

5. März
Bei PLAYTO bespricht Dennis Groeschke Ein kleiner Schritt für die Menschheit von Joachim Brandenberg

21. März
Im Blog FISCHPOTT wird Ein kleiner Schritt für die Menschheit von Joachim Brandenberg besprochen.
LINK

Im März erschien die Null-Nummer von KUDU Lesemagazin. Auf einer großformatigen Doppelseite geht es um das 50-jährige Jubiläum der Mondlandung und der dazu passenden Buchempfehlungen. Da darf natürlich nicht fehlen: Ein kleiner Schritt für die Menschheit von Joachim Brandenberg.


- - - - -



April 2019


1. April
Auf COMICGATE schreibt Gerrit Lungershausen über Ein kleiner Schritt für die Menschheit von Joachim Brandenberg.
LINK 

In der Nr. 2/2019 des ALFONZ - Der Comicreporter Magazins erfahren wir im ALFONZ-Zeichnerportrait über zwei Seiten mehr von unserem neuen Jaja-Familienmitglied Moritz Stetter, anlässlich des Erscheinen seines Reisebericht-Comics Uns fürchtet nur das Unbekannte.
Zum Nachlesen größer klicken!



8. April
Walter Truck bespricht im Blog COMIC REPORT Ein kleiner Schritt für die Menschheit von Joachim Brandenberg.
LINK

9. April
Jürgen Schickinger schreibt in der Badischen Zeitung über Ein kleiner Schritt für die Menschheit von Joachim Brandenberg.
LINK

10. April
Auf COMICGATE schreibt Gerrit Lungershausen über Betty Hill von Seda Demiriz.
LINK

15. April
Bei COMIC - Das Magazin für Comickultur schreibt Andrea Heinze über
Betty Hill von Seda Demiriz.
LINK
 
16. April
Geschmackssache bei rbb Kulturradio: Andrea Heinze stellt Ein kleiner Schritt für die Menschheit von Joachim Brandenberg vor und feierlich wird es zum Comic des Monats gekürt!
LINK
und auch mit Exklusivmaterial des Zeichners: LINK

16. April
Der Blog FISCHPOTT schreibt über Betty Hill von Seda Demiriz.
LINK

25. April
Silke Merten bespricht auf der Comicseite des Tagesspiegels  Ein kleiner Schritt für die Menschheit von Joachim Brandenberg.


- - - - -


Mai 2019

3. Mai
Annegret Kischnick bespricht auf dem PÄDAOGIKBLOG 10 vielfältige Kinderbücher für Hort- und Schulkinder und es sind sogar zwei vom Jaja Verlag dabei: Alles rosa von Maurizio Onano und supercool von Tanja Esch. Yes!
LINK 

17. Mai
Mein Familienbuch. Die ganze Verwandtschaft versammelt in einem Buch. 
Theresa Feldhaus und Ulrike Mattern besprechen bei AFILI Mein Familienbuch von Marie Geißler.
LINK

In den Katalogen für Regenbogenfamilien von PRINZ EISENHERZ werden unsere Transgender-Bücher vorgestellt: Familienjuwelen von nettmann und Joris Bas Backer, sowie Oma Herbert von Maurizio Onano.






- - - -
Ich glaub, das wär´s!
Wenn ich was übersehen habe,
wenn Ihr noch was vermisst,
bitte mir die Infos schreiben:

Donnerstag, 9. Mai 2019

Uns fürchtet nur das Unbekannte...

Wir haben ein neues Jaja-Werk im Haus! Und es passt so gut ins Programm, mit der inhaltlichen Umarmung von Skizzenbuch und Comicgeschichte und seiner schicken Aufmachung.


Uns fürchtet nur das Unbekannte
von Moritz Stetter

Hardcover
19 x 19 cm
108 Seiten in Farbe
ISBN 978-3-946642-59-6
18,00 € 

Moritz Stetter ist Zeichner aus Leidenschaft, was schlicht bedeutet, dass er in jeder freien Minute zeichnet. So auch unterwegs. 
Im August 2017 folgte er einer Einladung des Goethe-Instituts nach Neu Delhi. Dort leitete er Comic-Workshops für junge Illustratoren und hatte im Anschluss noch 10 Tage Zeit herumzureisen... und zu zeichnen! Was natürlich viel zu wenig Zeit ist, ein riesiges, vielseitiges Land wie Indien mit dem Stift einzufangen, insbesondere da es für den Zeichner die erste Reise außerhalb Europas war. 
Aber das schien genau die richtige Schocktherapie aller Synapsen zu sein. Stetters Comic-Reportage setzt sich aus den Momenten des Staunens und der Überwältigung zusammen und den inneren Dialogen, in denen er seine Gedanken ordnet und über Gesellschaft und Kultur reflektiert. 
Zwischen den Buchdeckeln findet der Leser die vor Ort gefertigten Skizzen, verwoben mit den im Nachhinein gezeichneten Comicseiten.
Delhi erstrahlt in Gelb, Hamburg kühlt das Ganze in Blau wieder ab.

Hier ein paar Fotos:






 - - - - - -  ʕ•ᴥ•ʔ  - - - - - -


Und am Wochenende erstrahlt Berlin in Gelb, da wir die Comicinvasion veranstalten! Und Moritz Stetter kommt auch und wir bookreleasen das neue Werk feierlich mit Lesung/Präsentation am Sonntag, 13:30 Uhr !!!

Und überhaupt, die Comicinvasion... super Programm, viel los, zum Beispiel auch die feierliche Verleihung des Berliner Comic-Stipendiums, da werden die Jajas stolz im Publikum sitzen und Maki Shimizu auf der Bühne applaudieren. ;)

Weitere Berliner Jajas werden teilnehmen: Klaus Cornfield, Mic, Joris Bas Backer, Federico Cacciapaglia und wir freuen uns auf die anreisenden Comichelden Demian Vogler, Moritz Stetter, Lea Wegner, Maximilian Hillerzeder...

Das ganze Programm hier:
www.comicinvasionberlin.de/festival.html


 - - - - - -  ʕ•ᴥ•ʔ  - - - - - -

Überraschung!
Nochwas!
Nach dem großen Erfolg der wortlosen epischen Comicgeschichte "WHEN I AM KING" von Demian Vogler und dem Fast-Ausverkauf der ersten Auflage, haben wir uns ausgedacht, als zweite Ausgabe ein Taschenbuch zu machen. Und hier ist es, größer, bunter (zumindest das Cover, der Inhalt bleibt ja gleich) und richtig schön Pop.
Softcover, 16 x 25 cm, 132 Seiten in Farbe, ISBN 978-3-946642-75-6
16,00 € IM JAJA-SHOP