Dienstag, 19. März 2019

Leipziger Buchmesse 2019

Es ist wieder soweit!
Zum tatsächlich sechsten Mal nimmt Jaja Verlag an der Leipziger Buchmesse teil!



Unser Stand wurde dieses Jahr ein paar Meter weitergerutscht, aber ihr findet uns bestimmt hier: HALLE, Stand E523.


Auf der Messe selbst werden wir keine extra Lesungen oder Präsentationen haben, wir machen unsere ganze ACTION am Stand. Tagtäglich mit echten Jaja-Autor*innen und Comiczeichner*innen, der Zeitplan hier im Bild:


Einen umfangreichen Comicleseabend werden wir dann Freitag abend veranstalten!
Ab 20 Uhr lesen sage und schreibe 11 Leutchen vor, wir werden einen fantastischen Abend im TschauTschüssi haben, seid gern dabei, der Eintritt ist frei.

Tschau Tschüssi
Galerie für zeitgenössische Kunst
Karl-Tauchnitz-Straße 9-11
04107 Leipzig
www.tschau-tschuessi.de



- - - 

Samstag und Sonntag ist dann auch noch parallele Indie-Comicmesse: Beim Millionaires Club gibt es auch einen Jaja-Tisch mit unseren mega-guten Comics und vielen Jaja-Comiczeichner_Innen zum Kennenlernen. ;) Außerdem verteilen wir für eine große Jam-Comic-Aktion leere Comicseiten & freuen uns auf Eure Ideen!
Drumherum tolles Bühnen- und Workshop-Programm, Ausstellungen & die coole Comic-Szene an sich.
Samstag: 14 bis 22 Uhr
Sonntag 12 bis 19 Uhr
im
Conne Island
Koburger Str. 3
04277 Leipzig
themillionairesclub.tumblr.com



Unser Gesamtprogramm immer hier: EVENTS

Wir sind übrigens dieses Jahr so gut vorbereitet wie noch nie. Statt 10 verschiedener Skizzen zum Standaufbau haben wir dieses Jahr "einfach" ein Modell gebaut. Das hat soooo Spaß gemacht, dass das Modell jetzt aussieht wie ein mega putziges Jaja-Puppenhaus und irgendwie "wie echt"... Das Modell kann an unserem Stand bewundert werden... ein Grund mehr zu kommen:





Sonntag, 17. März 2019

Der Mond schläft schlecht...

Frisch erschienen ist die lang ersehnte neue Graphic Novel von Joachim Brandenberg:

Ein kleiner Schritt für die Menschheit
Hardcover
21,5 x 23 cm
120 Seiten in Farbe
ISBN 978-3-946642-58-9
18,00 €
BEI JAJA

1325.  
Der Mond schläft schlecht. 
Er ahnt, dass es bald vorbei ist mit seiner ruhigen Zeit. 

Im Juli 2019 hat die Mondlandung ihr fünfzigjähriges Jubiläum, das sicher wieder groß gefeiert wird, mit Sondersendungen, Straßenfesten und süßem Kuchen.
Dabei kennt Neil Armstrong ohnehin schon jedes Kind. Wird es nicht Zeit, die Geschichte gescheiterter Entdecker zu erzählen?

Joachim Brandenberg tut genau das. Seine neue Graphic Novel handelt vom vermutlich ersten Versuch, zum Mond zu reisen, der natürlich, man ahnt es bereits, krachend scheitern muss.
Während im mittelalterlichen Venedig noch über die Glaubwürdigkeit des zurückgekehrten Marco Polo debattiert wird, glauben drei Wissenschaftler fest daran, dass sie nur weit genug in den Osten reisen müssen, ehe sie an den Ort gelangen, wo der Mond aus der Erde steigt. Sie ahnen noch nicht, dass sie nicht den Mond erforschen, sondern am eigenen Leib erfahren werden, wie lange Menschen bereit sind, an etwas zu glauben, wenn nur genug davon abhängt — entgegen allen neuen Erkenntnissen.
Der Sehnsuchtsort selbst schläft unterdessen schlecht. Er wird von Alpträumen geplagt — kein Wunder, denn er ahnt, dass es mit den ruhigen Zeiten bald vorbei ist. Die eine Frage drängt sich geradezu auf: Hat sich Neil Armstrong eigentlich je gefragt, ob der Mond überhaupt besucht werden will? "Ein kleiner Schritt für die Menschheit" hat auch bereits den FLIX überzeugt, wir hören ihn über den Comic palavern in der Sendung "Die Literaturagenten" (radioeins). Von 41:37 bis 46:50 REINHÖREN.

Sowie bei playto von Dennis Groeschke lobend rezensiert: LINK

Und wer den Autor live erleben will, der komme nächste Woche zur Leipziger Buchmesse. Er signiert am Stand vom Jaja Verlag (E523, Halle 3) am Freitag, 22.3. von 12 bis 13 Uhr und liest abends aus seinem Comic beim runden Jaja-Leseabend im TschauTschüssi, siehe EVENTS.




 

Samstag, 16. März 2019

Betty Hill - Kleine Graphic Novel von Seda Demiriz


Jüngst erschienen ist ein Comic von der neuen Jaja-Autorin und Comiczeichnerin Seda Demiriz. Sie hat sich der wahren Geschichte von Betty Hill angenommen, die in den 60er Jahren zusammen mit ihrem Mann von Außerirdischen entführt wurden. Wahr oder nicht? Die UFO-Begegnung war zwar aus ihren Erinnerungen gelöscht worden, sie tauchte aber in Träumen und unter Hypnose wieder auf und das Paar blieb keinesfalls unberührt.
Jahrzehnte später suchte ein Journalist Betty Hill auf, die inzwischen eine alte Dame geworden war und im Interview von allem erzählt. Dies hat Seda wunderbar in klarem Schwarz-Weiß und klar komponierten Comicpanels lesbar gemacht.


Betty Hill
von Seda Demiriz
Softcover, 17 x 23 cm, 48 Seiten S/W, 11 Euro
ISBN 978-3-946642-60-2
BEI JAJA

Bei DEUTSCHLANDFUNK lief bereits eine Vorstellung im Gespräch mit der Autorin, es lässt sich HIER nachhören.

Und wer die Autorin live erleben will, der komme nächste Woche zur Leipziger Buchmesse. Sie signiert am Stand vom Jaja Verlag (E523, Halle 3) am Freitag, 22.3. von 14 bis 15 Uhr und liest abends aus ihrem Comic beim runden Jaja-Leseabend im TschauTschüssi, siehe EVENTS.