Samstag, 26. Januar 2019

2018 - Das war das.


Ein Frohes Neues Jahr allen lieben Lesern & Bilder-Guckern!

Bevor wir verkünden, was 2019 ansteht und schon passiert ist, muss dringend nochmal ein Blick zurückgeworfen werden, es gibt da nämlich noch geile News...


Maki Shimizu hat den ersten Preis des vom Berliner Senat zum zweiten Mal ausgelobten Comic-Stipendiums gewonnen!

Das wurde offiziell am 7. Dezember 2018 verkündet, HIER die Pressemitteilung des Senats. Und HIER die prompte Berichterstattung im Berliner Tagesspiegel von Lars von Törne.
Die offizielle Preisverleihung findet wie schon letztes Jahr im Rahmen der COMICINVASION BERLIN statt, am Wochenende 11./12. Mai 2019 im Museum für Kommunikation, Berlin.
Wir freuen uns sehr für und mit Maki mit, es war an der Zeit, dass sie als geniale, umtriebige, emsige Comickünstlerin geehrt wird.
Sie hat es sowas von verdient!

Fotos: Sofia Cecilia Velasquez, 2014
Und wir (alle Jajas) sind auch sehr stolz, denn immerhin ist Maki Shimizu ein Jaja-Urgestein: Die allerallererste Jaja-Veröffentlichung war ihr Comic "ADAGIO N°1 - Alltag in Berlin", mit dem Jaja sozusagen startete.

https://www.jajaverlag.com/adagio-ii-im-dunkelsten-winter-aller-zeiten/

https://www.jajaverlag.com/adagio-iii-mindvollness/

Die "Maki-Maus" spielte dann auch in den beiden Folgebänden ihre Rolle der wuseligen, leicht hektischen Berliner Comickünstlerin als Konterpart zum eher entspannten, aber auch verpeilten Kater Adagio und tauchte auch im Jaja-Verlagswesen immer wieder auf.
Zum Beispiel im Adress-Stempel und zweimal auf unserer Fahne beim Comicsalon Erlangen.

2x Jaja-Fahne (rechts mit Zwerchfell geteilt) mit Maki-Maus
Wir lieben Maki-Maus!!!
Und ganz ehrlich, ohne Dich, Maki, wäre der Jaja Verlag heute nicht das, was er geworden ist. Danke danke danke und herzlichsten Glückwunsch!
Maki Shimizu ist tatsächlich vor allem mehr Künstlerin als Comic-Künstlerin, ihr kreativer Output ist groß, ihre Techniken mannigfaltig, sei es im Bereich der angewandten Illustration oder der freien Kunst.

Um nur ein Schaffensfeld von unzähligen zu nennen: Bei dem Langzeit-Projekt "YUKI - portraits of our friends" arbeitet sie seit über einem Jahrzehnt mit ihrer ehemaligen Kommilitonin aus dem Kunststudium in Japan Yuko Chikazawa zusammen und so sind mittlerweile weit über 100 Portraits entstanden. Den Weg von der Skizze zum fertig gedruckten Holzschnitt und den Weg von Maki Shimizu aus Japan nach Europa und ihrer Schaffensstationen kann in ihrem reichbebilderten auch bei Jaja erschienenen Kunstband nachlesen, auf deutsch, englisch und japanisch.

Mehr von Maki Shimizu findet sich auf ihrer Webseite:
www.makishimizu.com

2011 - Erstes Jaja-Buch ADAGIO N°1 von und mit Maki Shimizu

Keine Kommentare:

Kommentar posten