Sonntag, 5. März 2017

Presselandschaft Dezember 2016 bis Februar 2017

So, alles fein zusammengesammelt und hier chronologisch ausgebreitet:


DEZEMBER 2016

Wir hatten eine schöne Buchvorstellung mit HEDO BERLIN von Felix Scheinberger im Buchladen der Büchergilde Gutenberg in Berlin und Urban-Sketcher Detlef Surrey war anwesend und hat uns gezeichnet.


surrey-skizzenblog.blogspot.de/2016/11/jaja-verlag-in-der-buchergilde-berlin.html


 
Ein Skelett im wilden Westen: In der Augsburger Allgemeinen wird Kauboi und Kaktus von Christian Schmiedbauer besprochen.
www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Ein-Skelett-im-Wilden-Westen-id39916272.html 

Ein Interview mit Felix Scheinberger in der aktuellen NOVUM über HEDO BERLIN.
novum.graphics/news/interviews/detail/im-interview-felix-scheinberger

HOW WOW Tv macht Videos für Eltern. 
In ihrem ersten geht es um Geschenketipps für Schulkinder zwischen 9 und 12.
Ab Minute 4:40 stellt eine unserer Berliner Lieblingsbuchhändlerinnen, Mariela Nagle von mundo azul, Tanja Eschs Comic "supercool" vor!
https://www.youtube.com/watch?v=q3lupOCTpE0&feature=youtu.be


Im EXBERLINERHEDO BERLIN  –  A peek behind darkroom doors
www.exberliner.com/visiting/what-to-see/hedo-berlin

Das Original zur Skizze zum Original! Ja, das ist nicht wirklich Presse, aber ein schöner Spaß zu HEDO BERLIN von Felix Scheinberger:


 
Das Familienmagazin Libelle empfiehlt Kalender und in der Rubrik Familienplaner ist es (natürlich!) Marie Geißlers Familienplaner 2017.

Das BÜCHERmagazin breitet zum Jahresende seine Herzenswünsche über eine Doppelseite und mit darunter ist auch HEDO BERLIN von Felix Scheinberger.












In Weihnachtsstimmung ist auch die page.online und gibt einen Buch-Geschenke-Tipp.
O-TON: "Ich verschenke dieses Jahr das Buch »Power of Speech« von Lennart Foppe, weil es mich so fantastisch von der Arbeit abgehalten hat. Bei der Bildauswahl für die PAGE-Rubrik »Nachwuchs« verlor ich mich in den großartigen Illustrationen zu zehn wichtigen Reden der Menschheitsgeschichte und fing dann auch noch an zu LESEN. Ich konnte mich erst losreißen, nachdem ich beschlossen hatte, das Buch einer mir nahestehenden geschichtsinteressierten Person zu schenken (also in Wahrheit mir selber)."
page-online.de/bild/geschenketipps-aus-der-page-redaktion-informatives-illu-buch 




Übrigens erschien dann in der gedruckten page im Januar der Nachwuchsartikel, das sah dann so aus:


Im Zug in den Weihnachtsurlaub die Süddeutsche Zeitung jekooft, weil im Magazin just nochmal der VERRÜCKTE VÖGEL 2017 Kalender von Lihie Jacob angepriesen wurde... 

Ebenso empfohlen durch das Fachblatt Bücher in der Herbst/Winter-Ausgabe!

Und auch die Berliner Zeitung empfahl ihn auf der Kalender-Empfehlungsseite unter der Überschrift "Systemkritik im Kinderzimmer", yeah!



Und am 31.12. dann der gebührende Jahresabschluss für Jaja, dick in den Erlanger Nachrichten: Die Zeitung aus der Comicsalon-Stadt und Heimatstadt der Verlegerin bringt am letzten Tag des Jahres ein umfangreiches Interview mit derselben.
"Mit "Jaja" zum Erfolg
Annette Köhns Verlag in Berlin wird mit Lob überhäuft
Sie stammt aus Erlangen und sorgt derzeit in Berlin mit ihrem Verlag für Aufsehen..."



 JANUAR 2017

mangoes & bullets offeriert "Materialien für rassismus- und herrschaftskritisches Denken und Handeln" und listet unser Buch machtWORTE! in ihren Empfehlungen!
www.mangoes-and-bullets.org/machtworte
Und ebenso wurde die zweite Auflage von machtWORTE! bereits im Juni im Blog des Atelier Neundreiviertel angepreist:
http://www.atelier-neundreiviertel.de/aktuelles/17-06-2016-machtworte-in-wunderschoener-neuauflage/ 



Unser Wissenschaftscomic Epigenetik - Brücke zwischen Erbgut und Natur von Dr. Alexandra Weyrich, Olaf Nowacki und Annette Köhn kommt in der Wissenschaftsszene schonmal gut an...

Im Epigenetik-Newsletter:
http://www.newsletter-epigenetik.de/epigenetik-im-comic




Und auf den Seiten des Forschungsverbund Berlin:
http://www.fv-berlin.de/news/wissenschaftscomic-zur-epigenetik-aus-dem-leibniz-izw

Und auf den Seiten des Mitherausgebers, dem Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung Berlin:
http://www.izw-berlin.de/epigenetik.html

Im Magazin CLB wird unser Comic ausdrücklichst gelobt! 

Aber auch die große Presse hat Wind bekommen von dem Zukunftsthema Epigenetik. So widmet die Frankfurter Rundschau unserem Comic Epigenetik - Brücke zwischen Erbgut und Natur eine ganze Seite!

Das Erotik-Portal Erosa schrieb einen Buchtipp zu HEDO BERLIN
http://www.erosa.de/hedo-berlin-zeichnungen-aus-den-hedonistischen-clubs-berlins/

Das Online-Magazin der zeit hat bereits Tanjas Anekdoten in ihrem neuen Comic "du kannst natürlich heute noch hier schlafen" Aufmerksamkeit geschenkt:
"Dieser Comic zeigt 5 Momente, die jeder Single kennt
Es gibt Situationen, in die man beim Dating unweigerlich hineinstolpert. Die Illustratorin Tanja Esch beschreibt sie liebevoll in ihrem neuen Comic."
ze.tt/dieser-comic-zeigt-5-momente-die-jeder-single-kennt

„Tinder ist ein Dschungel – aber man lernt dabei viel über die Liebe und sich selbst“ schreibt EDITION F über Was ist eigentlich mit der Liebe von Frollein Motte alias Teresa Mönnich
editionf.com/Frollein-Motte-Was-ist-eigentlich-mit-der-Liebe-Interview



Das ist schön, wenn sich die Hochschule so mit ihren Studenten über deren Veröffentlichungen mitfreut!
So gesehen bei der HBK Saar (Hochschule für Bildende Künste Saar), der Studentin Hanna Gressnich und ihrem Comic Nichts ist doch schon etwas.
hbksaar.de/aktuell/news/news-lesen/article/comic-veroeffentlichung-von-hbksaar-studentin-hanna-gressnich-nichts-ist-doch-schon-etwas

"Nur nicht dem Massengeschmack folgen" titelt die SZ Saarbrücken und preist Hanna Gressnichs Debut-Comic Nichts ist doch schon etwas.
http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/saarbruecken/Saarbruecken-Hochschulen-und-Universitaeten-Karikaturen-Cartoons-Comics-Kinder-und-Jugendliche-Kunsterziehung-Studenten;art446398,6369245

 
Deutschlandradio Kultur kakadu: Die Lesecrew stellt zwei Comics vor, in denen die Helden keine Superkräfte haben. Stattdessen versuchen sie, ihr tägliches Leben bestmöglich zu meistern. Der erste Held ist ein knallgelber Hund, der oft ein sehr großes Mikrofon in der Hand hält: Ferdinand, der Reporterhund (Carlsen-Verlag). Die zweite Heldin ist Tanja, aus supercool. Eine Grundschulgeschichte (Tanja Esch Jaja-Verlag).

FEBRUAR 2017

Uuuuunglaublich, wieviel neue Kochbücher es geben wird (90 wurden hier versammelt), auch eins von Jaja ist dabei in der großen XXL-Vorschau auf dem Blog "Die Liebe zu Büchern", nämlich Ein Jahr quer durchs Beet von Nicola Kinghorn und Julia Hofmann, illustriert von Jenny Boidol.
 http://www.dieliebezudenbuechern.de/2017/01/xxl-vorschau-kochbuch-highlights-im.html



In der page online gibt es das Porträt der Woche:
Tanja Esch und ihr launig bunter Blick auf die Welt
Illustrationen und Comics von Tanja Esch aus Hamburg, die das moderne Leben umwerfend pointiert aufs Papier bringt, egal ob es dabei um Kitas, Paare oder Coolness geht.
http://page-online.de/bild/portraet-der-woche-tanja-esch-und-ihr-launig-bunter-blick-auf-die-welt
 





Die NOVUM färbt ihre Seiten rot und schreibt über unser Schwarz-Weiß-Buch Power of Speech von Lennart Foppe!



Die Tageszeitung Darmstädter Echo widmet sich ein paar neuen Comics und auch unserem HEDO BERLIN - Skizzen aus dem Berliner Nachtleben

In der Frühlingsausgabe der comixene wird auch nochmal HEDO BERLIN - Skizzen aus dem Berliner Nachtleben von Felix Scheinberger angepriesen: Skizzen aus rauschhaften Nächten.

Bei COMICKUNST – Rezensionen von Autorencomics und Graphic Novels werden unsere Comic-Frischlinge besprochen: Weltenbummler von Valentin Krayl und Wie nennen wir uns? von Markus Köningercomickunst.wordpress.com/2017/02/21/wie-nennen-wir-uns-weltenbummler

Bei page online geht es um die Lieblingskochbücher und mit dabei ist ein schon etwas in die Jahre gekommenes Jaja-Rezepteheft: Grüner wird´s nicht von Amelie Persson ist immer noch beliebt!
http://page-online.de/bild/die-schoensten-kochbuecher

Comicgate rezensiert: Frisch aus der Druckerei: Februar 2017
Mit dabei die Jaja-Comics Wie nennen wir uns? von Markus Köninger, du kannst natürlich heute noch hier schlafen von Tanja Esch, Nichts ist doch schon etwas von Hanna Gressnich und Weltenbummler von Valentin Krayl
comicgate.de/a…/frisch-aus-der-druckerei-februar-2017  

Das wusste ich noch nicht, aber auch das Tätowier Magazin gibt literarische Tipps. In der Februar-Ausgabe wird  Epigenetik - Brücke zwischen Erbgut und Natur besprochen.

Zu guter Letzt: Die Internationale Zeitschrift für Buchkunst und Graphik GRAPHISCHE KUNST stellt in ihrer Februar-Ausgabe  
HEDO BERLIN - Skizzen aus dem Berliner Nachtleben von Felix Scheinberger und die Vorzugsausgabe im Speziellen vor.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen